Ferienlehrgang 2015Ferienlehrgang Juli 2015

(mit Flutlichtreiten und 1x Übernachten)

Es ist soweit, die Sommerferien stehen vor der Tür und wir haben wieder tolle Ferienlehrgänge und andere dinge für euch und eure lieben Vierbeiner geplant. Anfangen wollen wir mit einem Ferienlehrgang mit Flutlichtreiten inkl. einer Übernachtung.

Kalender 2014Reitunterricht 2014

Jahresüberblick 2014

Mein Unterricht sowie die Unterrichtseinheiten des RFV PCHD finden wöchentlich MONTAGS bis FREITAGS statt. Auch in den Ferien. (siehe Hallenbelegung , Änderungen sie unten!) Hinzu kommen weitere Einheiten nach Absprache und vorherige Ankündigung, um den hier ansässigen Reit- und Turniersport für alle Reiter und Pferde nachhaltig zu fördern !!

Zeckenzeit

  • Font size: Larger Smaller
  • Treffer: 2418
  • 0 Kommentar
  • Drucken

{gallery}/images/news_images,single=weide0103.png,salign=left,css_image=1,css_image_half=1{/gallery}Pferde mit Essigwasser schützen

Mit jedem Zeckenstich steigt für das Pferd die Gefahr einer Borreliose-Erkrankung. Ein einfacher, aber wirkungsvoller Schutz vor Zeckenbefall ist die Verwendung von Essigwasser. Bei einem Mischungsverhältnis von 1:10 sollte das Pferd täglich mit Hilfe eines Schwamms komplett eingerieben werden. Eine Erhöhung des Essiganteils ist denkbar, sollte aber in Maßen erfolgen - denn ein Zuviel an Essig schadet der Pferdehaut.

Die Wirkung beginnt bei täglicher Anwendung in der Regel innerhalb von zehn bis vierzehn Tagen. Positiver Nebeneffekt: Das Essigwasser hilft auch bei Insektenstichen, stillt den Juckreiz und dient zur Erfrischung nach dem Reiten.
Sollte das Pferd dennoch eine Zecke aufweisen, so entfernt man diese am besten mit einer Pinzette, Zeckenzange oder einer so genannten Zeckenkarte. Diese sollte dicht über der Haut angesetzt werden, um dann die Zecke vorsichtig herausziehen zu können. Das Herausdrehen des Zeckenkörpers ist nicht erforderlich. Auch bei der vorherigen Beträufelung mit Öl handelt es sich um einen Irrglauben, der sogar schädliche Konsequenzen herbeiführen kann: Es existiert die Vermutung, dass die Zecken bei einer solchen Behandlung zu ersticken drohen und dann ihren schädlichen Erregerwirkstoff in die Wunde des Wirtstieres abgeben. Die gleiche Gefahr besteht, wenn die Zecke beim Heraushebeln zu stark gequetscht wird. Eine entsprechende Vorsicht bei der Entfernung dieser Tiere ist also geboten.

Bewerte diesen Beitrag:
1
Zuletzt geändert am

Kommentare

Latest Blogs

Breitensportliche Veranstaltung - Reiten (RFV PCH Dörnten e.V.) Datum: Samstag, den 02.09.2017 Ort: 38704 Dörnten, Neu...
[Weiterlesen]
Rate this blog entry:
1
Kommentare (0) Hits (3119)
SCHNUPPERKURS FÜR REITANFÄNGER (für Kids ohne oder mit leichten Vorkenntnissen) Einmal in den Pferdesport und ins Reiten ...
[Weiterlesen]
Rate this blog entry:
10
Kommentare (0) Hits (1839)